März

Kurz vor dem Frühling gibt es auf dem Markt weiterhin Möhren, Rote Bete, Kohl, Porree, dazu Äpfel aus dem Winterlager.

 

Auch heimische Lagerkartoffeln stehen im Februar bis April den Frühkartoffeln aus dem Ausland gerade im Geschmack in nichts nach. Dieses Nachtschattengewächs wurde früher aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts die „Zitrone des Nordens" genannt. Die gesunde Powerknolle mit vielfältiger Verwendung in der Küche ist entgegen althergebrachter Meinung alles andere als ein Dickmacher. Dick machen vielmehr Zubereitungsmethoden wie Frittieren. So müssen Kartoffelprodukte nicht immer aus der Tüte stammen. Probieren Sie einmal die selbst hergestellte Version aus frischen Kartoffeln – und schmecken Sie den Unterschied ...

 

Zudem erfolgt jetzt  die Aussaat bzw. das Pikieren der Pflänzchen. Aus diesem Grund sind die Vor-Ort ansässigen Erzeuger derzeit nicht mit ihrem kompletten Jahresangebot auf den Cottbuser Wochenmärkten zu finden. Wenn sie auch nicht handelnd auf den Wochenmärkten anzutreffen sind, sind sie dennoch sehr fleißig an der Vorbereitung der nun anlaufenden Wochenmarktsaison eingebunden. Kommen Sie doch einfach mal vorbei und schauen, wer schon die ersten frischen Kräuter aus heimischen Böden zum Verkauf anbietet.

 

Obst

Äpfel (Lagerware) 

 

Gemüse

Champignons (ohne Angabe) 

Chicorée (Lagerware) 

Chinakohl (Lagerware) 

Gurken: Salat-, Minigurken (aus Gewächshäusern) 

Kartoffeln (Lagerware) 

Kürbis (Lagerware) 

Möhren (Lagerware) 

Pastinaken (Lagerware) 

Porree (Freilandprodukt / Lagerware) 

Rettich (Lagerware) 

Rosenkohl (Lagerware)

Rote Beete (Lagerware)

Rotkohl (Lagerware)

Schwarzwurzel (Lagerware) 

Sellerie: Knollensellerie (Lagerware) 

Steckrüben / Kohlrüben (Lagerware) 

Tomaten (aus Gewächshäusern) 

Weißkohl (Lagerware) 

Wirsingkohl (Lagerware) 

Zwiebeln (Lagerware)

 

Salat

Feldsalat 

 

Kräuter

Bärlauch 

Basilikum

Koriander 

Lorbeer 

Petersilie 

Schnittlauch